Spiele für Unterwegs

Hier haben wir für Familien und Kinder- und Jugendguppen einige Vorschläge für unterwegs gesammelt. Wer weitere Vorschläge hat, kann uns und anderen Gruppen gerne über das Gästebuch mitteilen.

 

"Hänsel und Gretel"

Auf dem Hinweg wird eine festgelegte Anzahl markierter Kieselsteine oder ähnliches auf dem Boden verteilt. Auf dem Rückweg werden diese wieder eingesammelt. Ob alle wieder gefunden werden? Wer findet die meisten?

 

GPS-Suchspiel

Zwei bis drei Spieler bilden eine Vorhut und verstecken unterwegs z.B. hartgekochte Eier oder etwas zu trinken. Die Versteckposition wird mit dem GPS-Gerät ermittelt und der Gruppe z.B. per SMS übermittelt.
Die Gruppe kann dann versuchen, das Versteck ausfindig zu machen. Jeder Finder darf dann ein Fundstück für sich behalten. Beim nächsten Versteck kann die Vorhut getauscht werden.
Angelehnt an klassische Geocaches sollten die Fundstücke aus Fairnissgründen nicht vergraben werden.

 

Schnitzeljagd

Die Kinder werden in zwei Gruppen aufgeteilt.

Die erste Gruppe geht los und legt Spuren. Das können auf den Boden gemalte Pfeile sein, Bänder, die in Bäumen hängen,  angeordnete Steine, Äste als Pfeile gelegt oder ähnliches.

Nach einer bestimmten Zeit folgt die zweite Gruppe den Spuren der ersten Gruppe. Die Erste Gruppe darf natürlich auch falsche Spuren legen, es muss allerdings auch immer eine echte Spur gelegt sein!!!

Das Ziel des Spiel ist es den richtigen Weg zu finden und eventuell die erste Gruppe einzuholen. Es ist ratsam bei jeder Gruppe einen Betreuer zu haben. 

Um das Spiel noch spannender zu machen, kann sich die erste Gruppe noch Aufgaben für die zweite Gruppe ausdenken, die auf kleine Kärtchen geschrieben ebenfalls an der Strecke hinterlassen werden. Die Kärtchen werden von der zweiten Gruppe eingesammelt.

Sollte die zweite Gruppe die erste Gruppe nicht einfangen, treffen sich beide Gruppen an einem bestimmten Zielpunkt, den die Betreuer zuvor ausgemacht haben.  Wenn die erste Runde vorbei ist, werden die Gruppen getauscht und der Jäger wird zum Gejagten. 


Alternative: Bei weniger Mitspielern kann auch nur eine Person verfolgt werden, z.B. ein Betreuer oder Elternteil. Diese Person bekommt 5 Minuten Vorsprung und muss ebenfalls Spuren legen. Innerhalb einer bestimmten Zeit sollte  sollte die Person gefunden worden sein oder die Gruppe hat verloren.

 

Verstecken

Unkomplizierter als eine Schnitzeljagd, ist es im Wald verstecken zu spielen. Die Teilnehmer werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe versteckt sich, die andere Gruppe muss suchen.
Die Gruppe, die sich verstecken soll, hat 5 bis 10 Minuten Vorsprung. Vorher wird festgelegt, ob die Gruppen zusammen bleiben müssen - d.h. die ganze Gruppe versteckt sich irgendwo und auch die zweite Gruppe darf sich nicht teilen (ggf. Betreuer zur Kontrolle mitschicken).
Oder es wird festgelegt, dass die Teilnehmer sich einzeln verstecken und einzeln auch einzeln suchen dürfen.

Sinnvoll ist es, wenn man den örtlichen Rahmen begrenzt. Genauso sollte auch ein zeitlicher Rahmen festgesetzt werden. Werden alle versteckten Personen in der Zeit gefunden, haben die Sucher gewonnen.

Tip: Wenn das Spiel um ist, sollte man die Leute einsammeln die sich noch versteckt haben.