Waldbaden in der Wingst

Ausflüge in den Wald wirken sich positiv auf die Gesundheit aus. Anhand verschiedener Studien haben japanische Wissenschaftler entdeckt, dass der Aufenthalt im Wald wie eine Art Aromatherapie wirkt, die für die Gesundheit förderlich ist. "Shinrinyoku" bzw. "Waldbaden" gilt als anerkannte Stress-Management-Methode.

Der Körper produziert demnach aufgrund der in der Waldluft enthaltenen Terpene verstärkt so genannte Killerzellen, die gegen Krebs wirken. Auch Angstzustände, Depressionen und Wutzustände  werden demnach gelindert und Stresshormone abgebaut (vgl. "Effect of forest environment on human immune function" (Qing Li) ). Körperliche Anstrengung ist dabei nicht ausschlaggebend. Schon ein gemütlicher Spaziergang im Wald, im Japan als "Shinrinyoku" (Waldbaden") bezeichnet, reicht aus.

Darüber hinaus haben Sie im Wingster Wald die Möglichkeit, diesen als Ort der Berührung und Therapie in einem gelenkten Seminar zu entdecken. Seien Sie willkommen im Wingster Wald. Nutzen Sie ihn als persönlichen Kraftort und erfahren Sie Entschleunigung, Regeneration, Energie und Lebensfreude.

Linktipp:

Seminare und Führungen rund um das "Waldbaden" in der Wingst finden Sie auf:

https://www.entspannenundheilen.de/spirituelle-seminare/der-wald-als-kraftort/