Geocaching

Geocaching (sprich Geokäsching) ist eine moderne Form einer Schatzsuche bzw. Schnitzeljagd. Ausgestattet mit einem Global Positioning System (GPS)-Empfänger und den Koordinaten eines "Schatzes" aus dem Internet können Sie die "Schätze" finden, die jemand anderes an ungewöhnlichen Plätzen versteckt hat. Dort findet man i.d.R. eine Dose, den Cache mit einem Logbuch, wo man sich eintragen kann. Oft sind dort auch einige Kleinigkeiten von denen man - im Tausch mit einer anderen Sache die man stattdessen deponiert - eine mitnehmen darf.

Es gibt einfache "Caches" mit einem "Suchpunkt" und "Multicaches", bei denen man wie bei einer Schnitzeljagt von Punkt zu Punkt gelotst wird.
Erwachsene, Kinder und Groß-/Eltern entdecken wieder die Natur und betätigen sich auch etwas mehr körperlich. Beachten Sie jedoch bitte, dass auch für Geocacher in den Naturschutzgebieten "Balksse und Randmoore" und "Altkehdinger Forst" gilt: Immer auf den Wegen bleiben!

Im folgenden haben wir Ihnen als Vorschlag einige Listen zum Geocaching vorbereitet:

Geocaching am Familienerlebnisweg

Eine kleine Runde durch die Wingst, entlang des Familienerlebnisweges Wingst.
Die Caches sind auch für Anfänger und kleine Kinder gut zu finden. 
Der Weg selber ist ein ca. 3km langer, gegen den Uhrzeigersinn beschilderter Rundweg. Die Caches liegen direkt am Weg. Zwei Ausnahmen sind maximal 200m entfernt.
Als Startort bietet sich der kostenlose Parkplatz am Zoo in der Wingst an

Fertig konfigurierte  GPS-Geräte hält die Tourismuszentrale Wingst für Sie vor.

Cache-Runde "Unsere schöne Wingst"

Quer durch und entlang des Wingster Waldes führt die die Geocaching-Serie "Unsere Schöne Wingst" mit 20 verschieden schweren Geocaches.
Wenn Sie alle Geocaches gefunden haben, haben Sie zusätzlich die Informationen für einen 21. Bonuscache, im dem Sie noch eine kleine Überraschung erwartet.

Fertig konfigurierte  GPS-Geräte hält die Tourismuszentrale Wingst für SIe vor.


Weitergehende Informationen

Im offiziellem Geocacheverzeichnis:  www.geocaching.com

Weiterführende Informationen der Deutschen Wanderjugend:   www.geocaching.de